Chemische Reinigung / Beizung

Beizen / Passivierung

Das Beizen und die Passivierung von C-Stahl-Ausrüstungen erfolgt nach dem neusten Stand der Technik mit inhibierten Additiven und findet bei der Entfernung von montagebedingten Rückständen und Ablagerungen an Neuanlagen sowie bei der Schutzschichtbildung vor Inbetriebnahme Anwendung.

Nach gründlicher Spülung wird durch Alkalisierung und Aufoxidation der Metalloberfläche eine Schutzschicht gebildet. Austenitische Stähle werden entsprechend gültiger Werknormen mit Mischungen aus den Additiven gebeizt und passiviert. Die Durchführung der Arbeiten kann im Kreislauf-, Sprüh- und Streichverfahren erfolgen.